Fashion Fact: Der Ursprung des Trenchcoats

Trenchcoat


„Allemann einsteigen bitte! Ich nehm‘ euch mit auf eine kleine Reise durch die Modegeschichte“

Unser Kleiderschränke sind gespickt mit Trend-Pieces von heute, ein paar Basics und was natürlich nicht fehlen darf – die zeitlosen Klassiker! Darunter fallen beispielsweise die allseits beliebte weiße Bluse, das begehrenswerte kleine Schwarze, die klassische Blue-Jeans und nicht zu vergessen, der Trenchcoat. Wir tragen sie Tag täglich, doch wissen meist gar nicht, dass jedes Kleidungsstück eine spannende Geschichte aufzuweisen hat. So auch der beliebte Trenchcoat, der in meiner heutigen Ausführung, mit seiner khaki-grünen Farbe schon fast seine Herkunft von alleine offenbart.

Richtig – der berühmte Trenchcoat findet seinen Ursprung in der britischen Armee. Man mag es glauben oder nicht, aber die beliebten Camouflage Jacken sind nicht die einzigen Mode-Pieces, die von den Uniformen der Soldaten inspiriert wurden. So finden neben dem Trenchcoat auch Parka, Cargohosen, Schnürstiefel und selbst der Anzug ihren Ursprung in den Armeen dieser Welt. Auch Pilotenbrillen und Bomberjacken zählten zu den täglichen Begleitern eines Kampfpiloten und sind zudem wichtiger Bestandteil unserer Kleiderschränke von heute. Wie man sehen kann ist das Militär noch heute eine der größten Inspirationsquellen für viele Designer.

„Trenchcoat…? Kenn ich nur von Burberry!“

Der Trenchcoat, der wörtlich übersetzt „Schützengraben-Mantel“ heißt, wurde von Thomas Burberry 1879 ins Leben geweckt. Seinen großen Durchbruch feierte dieser dann zu Zeiten des Ersten Weltkriegs, als das britische Militär den Trenchcoat als Regenmäntel ordert. Besonders kleine Details, wie die Schulterklappen, die für die militärischen Rangabzeichen und zur Fixierung von Tornisterriemen, Fernglas und Gasmaske dienten sowie die Stoffgürtel, die mit D-förmigen Schnallen, zur Befestigung von Handgranaten, versehen sind, erinnern noch heute an die praktischen Funktionen des Militärs.

Erst einige Jahre später konnte sich der Trenchcoat, ebenfalls auch mit Audrey Hepburn bei „Frühstück bei Tiffany’s“ als eleganter Damenmantel in der Mode etablieren. Ein Glück, denn ich würde dieses It-Piece sicherlich nicht mehr in meinem Kleiderschrank missen wollen.

[Kira]


Trenchcoat, Outfit

Outfit, Trenchcoat, Gucci

H&M, Ray Ban, Pinko, Gucci

Outfit, Trenchcoat, Gucci


Mein Look:

Trenchcoat: Pinko

Hose: Topshop

Top: Anthropologie

Schuhe: Oxs

Hut: H&M

For more inspiration visit our Shop Follow us on Facebook Follow us on Instagram Follow us on Google+ Follow us on Bloglovin Follow us on Youtube

3 Kommentare
Switch to English version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Oder .